BLOG

Gefahr am Wegesrand – die tückische Mäusegerste​

Ausflüge in die heimischen Grünflächen machen nicht nur Spaß, leider lauern hier auch einige Gefahren: Schnell hat sich im Fell der Vierbeiner die tückische Mäusegerste eingehakt. Für Vierbeiner eine schmerzhafte und zum Teil entzündliche Erfahrung.

Mäusegerste - Was ist das überhaupt?

Mäusegerste oder umgangssprachlich auch gerne als „Schliafhansl‘“ bezeichnet, ist eine Wildform der Getreide-Gerste. Sie wächst auf Wiesen und Feldern sowie an Wegrändern und gedeiht auch im städtischen Bereich z. B. unter Bäumen, in Grünstreifen oder zwischen Steinen. Dort wächst sie durchschnittlich 20 bis 30 Zentimeter hoch. Ihre Blütezeit dauert von Anfang Mai bis Ende Oktober.

Weiterlesen

Du findest uns auch hier: